Falk Gastro Review Journal

Aktuelle Wissenschaft, für Sie aus der Vielzahl wissenschaftlicher Veröffentlichung zusammengetragen und kurz zusammengefasst - das ist das Falk Gastro Review Journal.

Dunkel- bis hellblaue Grafik einer Tonspur-Frequenz auf orangem Hintergund.

Die aktuellsten Ausgaben

Ausgabe 2/2024

Ausgabe 1/2024

Ausgabe 4/2023

Finden Sie hier alle FGR-Publikationen seit Mitte 2022, die aus internationalen medizinischen Fachzeitschriften ausgewählt und besprochen werden. Klicken Sie sich hier oben in die einzelnen vierteljährlichen Ausgaben oder nutzen Sie im Folgenden die Filter oder klicken Sie sich chronologisch durch alle Artikel.

Alle Artikel

Endoskopische Vakuumtherapie bei Leckagen und Perforationen im oberen Gastrointestinaltrakt: Analyse aus einem multizentrischen spanischen Register

Am J Gastroenterol. 2023;118(10):1797–806

Wirksamkeit von Probiotika beim Reizdarmsyndrom: systematische Rezension und Metaanalyse

Gastroenterology. 2023;165(5):1206–18

Vergleich der Wirksamkeit von Ustekinumab vs. Anti-TNF bei Morbus Crohn im klinischen Alltag: Ergebnisse der Induktionsphase aus der prospektiven Beobachtungsstudie RUN-CD mit Anpassung mittels Propensity-Score

Inflamm Bowel Dis. 2023;29(11):1741–50

Adalimumab bei Biologika-naiven Patient*innen mit Morbus Crohn nach Abheilen eines intraabdominalen Abszesses: eine prospektive Studie im Rahmen der GETAID-Studie

Clin Gastroenterol Hepatol. 2023;21(13):3365–78.e5

Eine frühe Ileozökalresektion ist bei Morbus Crohn im Vergleich zu einer TNF-Antikörpertherapie mit einem günstigeren langfristigen Krankheitsverlauf assoziiert: eine populationsbasierte Kohortenstudie

Gastroenterology. 2023;165(4):976–85.e3

Die intraabdominale Masse des viszeralen Fettgewebes korreliert bei Patient*innen mit chronisch entzündlichen Darmerkrankungen mit einem geringeren Ansprechen auf Biologika: Ergebnisse der Constellation-Studie

Gastroenterology. 2023;165(4):963–75.e5

Wirksamkeit und Sicherheit der Erhaltungstherapie mit Upadacitinib bei moderat bis schwer aktiver Colitis ulcerosa bei Patient*innen, die auf eine 8-wöchige Induktionstherapie angesprochen haben (U-ACHIEVE Maintenance): Gesamtergebnisse der randomisierten, placebokontrollierten, doppelblinden Phase-III-Erhaltungsstudie

Lancet Gastroenterol Hepatol. 2023;8(11):976–89

Patient*innen mit verzögertem Ansprechen auf Ustekinumab bei Colitis ulcerosa haben eine erhöhte Entzündungslast, aber dennoch ähnliche Outcomes wie frühe Responder

Clin Gastroenterol Hepatol. 2023;21(13):3387–96.e1

Guselkumab zur Induktionsbehandlung der mittel- bis hochgradig aktiven Colitis ulcerosa: die Phase-IIb-Studie QUASAR

Gastroenterology. 2023;165(6):1443–57